Frédérique Bel

Frédérique Bel, geboren 1975, arbeitete nach ihrem Studium der Modernen Literatur an der Universität Strasbourg zunächst als Model bis sie schließlich 2000 zur Schauspielerei wechselte. Erste Erfahrungen konnte sie dabei in kleineren Rollen sammeln in erfolgreichen Filmen wie MATHILDE – EINE GROSSE LIEBE (2004) und L’AUBERGE ESPAGNOLE – WIEDERSEHEN IN ST. PETERSBURG (2005). Bekanntheit erlangte Bel überdies durch die Verkörperung der Dorothy Doll, der Parodie einer Klischee-Blondine in der TV-Serie „Le Grand Journal de Canal+“. Bel war immer wieder auf der Kinoleinwand zu sehen, unter anderem in dem Science Fiction-Film UN TICKET POUR L‘ESPACE (2006), ein Jahr später in der Liebeskomödie KÜSS MICH BITTE! und in dem international erfolgreichen Abenteuerpos ADÈLE UND DAS GEHEIMNIS DES PHARAOS (2010). Auch als Synchronsprecherin zeigte sie ihr Talent: für die französische Fassung von TOY STORY 3 (2010) lieh sie Barbie ihre Stimme, zudem sprach sie die Figur der Rose in ARTHUR UND DIE MINIMOYS 2 & 3, eine französische Spielfilm-Fortsetzung mit Computeranimationen.

< zurück